Was ist ReCore-Faszientraining?

In unserer einzigartigen Faszientraining-Ausbildung erreichen Sie Experten-Status. Functional Training meets Medical Training: ReCore – das ist die neue Dimension des professionellen Faszientrainings.
Dieser Begriff setzt sich aus „Re“ für Rehabilitation und „Core“ (Deutsch: Kern) zusammen. Letzteres bezeichnet zunächst die Rumpfmuskulatur. Mit unserem ReCore-Faszientraining möchten wir diese Muskulatur wiederherstellen und so gut wie möglich stärken. Deshalb vereint unsere Faszientherapie-Ausbildung klassisches Core-Training mit neuen Ansätzen des Rehabilitationstrainings.
Warum wir die Muskulatur wieder stark und beweglich machen wollen? Unsere heutige Gesellschaft hat einen Nachteil: Wir Menschen bewegen uns im Alltag wenig und wenn, dann sind es oft monotone und immer wiederkehrende Bewegungen wie sitzen und stehen. Auf diese Weise trocknen diese Alltagswiederholungen das Bindegewebe durch häufige Kompression, Zug und Reibung aus. Bindegewebsdehydration kann somit eine Ursache für Körperstress und Schmerzen sein. Das hat eine Veränderung der Muskeln und der gesamten Statik zur Folge - so wie beispielsweise einen Beckenschiefstand. Ist die Körpermitte labil, hat das also auch Auswirkungen auf unseren Oberkörper.
Unser ReCore-Faszientraining ist der Schlüssel zur Rehydration des Gewebes und führt zu einer Verbesserung von Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination, Kraft und Stabilität. Mit ReCore-Faszientraining wecken Sie Lebenslust und eine neue Lebensqualität in Ihren Patienten und zeigen ihnen, dass Bewegung Spaß macht - trotz eventueller Krankheitsbilder wie Arthrose.

Was lerne ich bei dieser Ausbildung zum Faszientrainer?

Die zweitägige Faszien-Trainer-Ausbildung in unserem Institut für Myologik überzeugt durch ein ausgeglichenes Maß an Theorie und Praxis, wobei bei uns der Praxisanteil stets eindeutig überwiegt. Wünschen Sie eine individuell auf Sie zugeschnittene Fortbildung in Ihren Räumlichkeiten? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, bei uns ein für Sie passgenaues InHouse-Seminar zu buchen.
Das im Leistungssport entwickelte Konzept der ReCore-Faszientherapie ist sportwissenschaftlich begründet und basiert zudem auf aktuellen Erkenntnissen der Faszienforschung. Darüber hinaus bietet es Ihnen neue Möglichkeiten, eine osteopathische Behandlung zu erweitern oder zu ergänzen. Die Ausbildung in Faszientraining kann für jeden interessant sein, der bereits Vorkenntnisse hat oder der sich das Wissen aneignen möchte.
Es werden verschiedene Übungen für unterschiedliche körperliche Aspekte erlernt - zum Beispiel, Balance halten zu können oder gezielte Kraftübungen. Dies wird unter anderem mit klassischen Ausfallschritten oder Medizinball-Übungen realisiert. Ziel des ReCore-Faszientrainings ist es, den ganzen Körper während der Übungen zu involvieren und ihm Stärke, Beweglichkeit und Geschmeidigkeit zu schenken.
In der Ausbildung lernen Sie nicht nur funktionelle Übungen kennen, sondern auch wann und warum Sie diese mit Ihren Klienten trainieren sollten. Während Ihrer Fortbildung stehen wir Ihnen für sämtliche Fragen mit einem offenen Ohr zur Verfügung: Welche Übungen helfen gegen Hexenschuss? Was tun bei Achillessehnenbeschwerden? Was beugt einem Kreuzbandriss vor? Bei uns erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen rund um das Thema Faszien.
Dank unserer fundierten Ausbildung zum Faszientrainer können Sie Ihren Patienten in kurzer Zeit zu einer Beschwerdeverbesserung verhelfen.

Präventionskurse besuchen & selber anbieten

Die Faszientrainer-Ausbildung genügt den Ansprüchen des § 20 SGB V und ist folglich ein Präventionskurs. Nach dem Refresherkurs nach KddR-Richtlinien können Sie sich einen Teil der Gebühren von Ihrer Krankenkasse zurückerstatten lassen. Somit erhalten Sie beim § 20 Präventionskurs nicht nur ein Zertifikat und, wenn Sie mögen, eine Verlängerung der KddR-Rückenschullizenz, sondern auch Geld zurück. Profitieren Sie von dem theoretischen und praktischen Wissen aus unseren Seminaren und bieten auch Sie Ihren Patienten danach Präventionskurse an.

Jetzt buchen!

InHouse-Seminar

Wir kommen zu Ihnen ins Haus und führen das Seminar mit Ihren Mitarbeitern durch.

Externes Seminar

Buchen Sie eine Veranstaltung in Ihrer Nähe zu vorgegebenen Terminen.

Die Ziele der ReCore-Faszientheraphie

Das ReCore-Faszientraining hat es sich als Trainingsform zur Aufgabe gemacht, insbesondere das Fasziengewebe durch eine breitgefächerte Auswahl verschiedenster Übungen zu formen und zu bearbeiten - ganz nach dem Prinzip „Fordern und Fördern“. Rückenprobleme sollen vermieden und die Muskelkoordination verbessert werden: Mit dem gezielten Faszientraining werden nicht nur einzelne Muskeln trainiert, sondern ganze Muskelzüge. ReCore soll Ihnen helfen, Ihre Ziele zu erreichen. Wir haben immer die Wahl – arbeiten wie bisher oder durch das ReCore-Training und eine Faszientrainer-Ausbildung vom Experten neue Erfahrungen sammeln und Erfolge vollbringen. Lernen Sie, wie Sie verklebte Faszien lösen. Gesundheit meint nicht nur ein schmerzfreies Leben, Gesundheit führt auch zu mehr Leistungsfähigkeit im Beruf.
Wecken und entdecken Sie die Freude an der Bewegung in Ihnen und Ihren Patienten und die Beheisterung dafür, sich selbst stetig zu fördern.

Hintergrundinfo zum Thema Faszien

Warum sind gesunde Faszien so wichtig?

Unser Muskelgewebe im Körper ist mit den Faszien verbunden. Sie versorgen die Muskulatur mit Gefäßen und Nerven. Alle Faszien stehen miteinander in Verbindung. Sie erfüllen viele wichtige Aufgaben - eine ist der Transport der Lymphe. Dehydrieren die Faszien, zum Beispiel wegen mangelnder Muskelbewegung, führt dies zu Verklebungen und einem Stau der Lymphe. Diese Faszien lassen sich buchstäblich als verklebt bezeichnen, denn sie werden porös, ganz wie ein trockener Schwamm. Deshalb ist unsere Ausbildung in Faszientraining auch so wichtig. Sie werden bei uns am eigenen Körper verstehen lernen: Je elastischer die Faszien im Körper sind, desto mehr Kräfte können erzeugt und übertragen werden. Bei regelmäßigen Übungen oder Übungen mit Faszienrolle hydrieren die Faszien und werden wie ein Schwamm ausgepresst, woraufhin sie sich wieder mit Flüssigkeit vollsaugen. Bringen Sie Ihre Faszien wieder in Bewegung. Intakte und hydrierte Faszien lassen Sie und Ihre Patienten zu Höchstleistungen auflaufen und beugen zugleich Verletzungen vor - probieren Sie es aus.

Übungen mit Faszienrolle oder einem Faszienball

Faszienmassage ganz ohne Masseur - das gelingt ganz einfach durch eine Faszienrolle oder einen Faszienball. Bei dieser Self-Massage wird ein Druck auf bestimmte Bereiche des Bindegewebes ausgeübt. Mithilfe der Übungen lassen sich verklebte Faszien lösen. Dafür werden je nach Ihrer individuellen Gewebequalität Rollen mit einem unterschiedlichen Festigkeitsgrad angewandt. Lernen Sie in Ihrer Ausbildung, wie Sie bestimmte Bereiche behandeln und wann welcher Festigkeitsgrad der Faszienrolle sinnvoll ist.

Absolvieren auch Sie eine Faszientrainer-Ausbildung vom Experten.
Der beste Zeitpunkt zur Buchung einer Ausbildung in Faszientraining ist immer – JETZT!